Neue Herausforderungen meistern

Wenn Sie als Führungskraft neue Aufgabengebiete annehmen, stoßen Sie zwangsläufig irgendwann an einen Punkt, an dem altgediente Konzepte nicht mehr weiter helfen. Oft sind es auch Marktveränderungen, die dazu führen, dass bisherige Strategien nicht mehr zum Erfolg führen.

Das bedeutet nicht, dass Sie alles vergessen müssen, was Sie gelernt haben. Neue Methoden und Denkweisen helfen dabei, Ihre Erfahrungen auf den neuen Kontext zu übertragen.

Empowerment für das "innere Team"

Der Alltag einer Führungskraft birgt viel Potenzial für Konflikte: Mitarbeiter, die nicht die gewünschten Ergebnisse bringen, hoher Druck von allen Seiten und manchmal auch innere Spannungen. Aus Angst vor Gesichtsverlust heißt es oftmals „Augen zu und durch“. Das aber führt in der Regel nur dazu, dass die Konflikte immer größer werden.

Ein guter Führungskräfte-Coach kann dabei helfen, Ordnung ins Chaos zu bringen, und mit neuen Strategien und Denkweisen Lösungen für die drängendsten Probleme zu finden. Durch die Anwendung des Team-Empowerment-Modells auf das innere Team der Führungskraft können die Herausforderungen klar benannt, priorisiert und bearbeitet werden.

Mögliche Zielsetzungen

Ein Führungskräfte-Coaching kann aus vielen Gründen sinnvoll sein. Oft geht es um die Bewältigung neuer Herausforderungen, manchmal aber auch um die persönliche Entwicklung.

 

Von Methoden-Wissen über soziale Fertigkeiten bis zur Selbstreflexion: Moderne Führungskräfte brauchen eine Vielfalt an Fähigkeiten, um einen wirklich guten Job zu machen.

Haben Sie „Ihre“ Rolle noch nicht gefunden? Oder suchen Sie einen Weg, um Ihre weitere Karriere zu planen? Oft sehen wir bestimmte Möglichkeiten gar nicht – oder wissen nicht, wie wir sie umsetzen sollen. Im Coaching finden wir gemeinsam heraus, welcher Weg für Sie passt und wie Sie ihn gehen können.

Die Anforderungen an Führungskräfte sind hoch – Tendenz steigend. Hier eine Balance zu finden zwischen optimalen Arbeits-Ergebnissen und dem Schutz der eigenen Psyche und Gesundheit ist nicht immer leicht.

Wir untersuchen gemeinsam, welche Optionen Sie innerhalb Ihrer Rahmenbedingungen haben, und wie Sie die beiden scheinbar widersprüchlichen Anforderungen vereinen.

Der Umgang mit Spannungen und Konflikten gehört zum Alltag einer Führungskraft. Über die Jahre haben wir verschiedene Strategien gelernt, damit umzugehen.

Findet man jedoch keinen eigenen Weg, oder zeigt sich, dass die bisherigen Strategien nicht mehr aufgehen, braucht es neue Konzepte und Perspektiven. Vielfach erprobte Modelle helfen hier zu einem besseren Verständnis und zur Erarbeitung alternativer Lösungen.

Prinzipien und Werte statt vorgefertigter Wege

In den meisten Fällen gibt es nicht „die“ eine perfekte Lösung, sondern vielfältige Lösungspfade. Das macht den Findungsprozess zwar schwieriger, birgt aber auch viele Chancen. Denn der Manager hat die Möglichkeit, seinen Weg zu finden, der authentisch zu ihm, seinen Vorstellungen und Fähigkeiten passt. Ein Perspektivwechsel bedeutet nicht, die Position des Anderen kritiklos anzunehmen. Es geht darum, sich für neue Ideen und Möglichkeiten zu öffnen, und diese in sein eigenes Wertesystem zu integrieren.

Das Ziel ist, zu verstehen, wie Menschen und Organisationen funktionieren, sich der eigenen Ressourcen und Möglichkeiten bewusst zu werden. Und dann flexibel die jeweils beste Lösung zu finden. So werden Sie als Führungskraft zum „Möglichmacher“ für Ihr Team – und letztlich für die Ergebnisse, für die Sie verantwortlich sind.

Holen Sie das Beste aus Ihren Führungskräften heraus, damit diese das Beste aus Ihrem Team herausholen

Absenden

Blogartikel zum Thema Führungskräfte-Coaching

Weg mit dem Mittelmaß!

Vor einigen Jahren habe ich für ein Unternehmen gearbeitet, das mich eigentlich begeistert hat. Eigentlich.

In den ersten Monaten dort habe ich viel erreicht. Mit ein paar durchdachten Maßnahmen gelang es mir, die Umsätze im Millionenbereich zu…

Weiterlesen »

Wenn die Kontrolle entgleitet

Teams in einer Krisen-Situation zu führen, kostet Nerven und Energie. Als Führungskraft ist man für die Ergebnisse verantwortlich, auch wenn man wichtige Faktoren gar nicht kontrollieren kann.
Zwei Methoden…

Weiterlesen »